412-die woelfin wünscht

heute haben wir hier das große datenbank upgrade abgeschlossen. die woelfin wünscht in diesem sinne zufrieden dem leserpublikum einen weiterhin schönen sommer.

411-Nun gehts flott

flott, neue arbeit im parlament; interessante anträge
beobachtung falter: 3 tolle titelseiten. zackzack, muss kurz weg, sowie greta. nun nur der habermas.
und ich: viel ideen, aber kaum zeit, die auszuführen. erfahrung mit venenthrombus an UNgefährlicher stelle gemacht.

409notre unsre

ideen zu collagen aber auch über aufbau notre dame kommt hier rein. wenn dann zeit ist. bis dahin, sich zu gedulden.

408-Collected_Mar_Ideas

– ne frau in aida fragt mich ob ich bald fertig sei, sie will offensichtlich auf meinen platz
– asiate fragt mich NACH meinem einkauf nach meiner billa karte, er wolle sie für seine einkäufe verwenden, sind die angrennt? will er meinen monatsrabatt vielleicht auch noch – oder die bankomatfunktion gefällig mit quickṕay? unverschämt.
– ich überlass nem alten sack in der kondi die krone. als er sie gelesen hat, pirscht er sich an mich ran und quasselt auf mich ein: soll doch in s tanzcafe gehen, wenn er anbandeln will.
(sonst keine ideen für den monat) aber die unverschämtheiten sinds nicht wert, dass man sie in worte gießt

406-1000_Mäderln

die sendung ‚thema‘ verfolge ich per mobilem endgerät. Besitze kein tv. Diesen montag befasst sich thema nur mit dem schnee. Keine rede von einem toten mädchen im wrNeustädter park. Und dem anderen mädchen, das im mädchenzimmer sein leben lassen musste.
Ein zeuge berichtete mir von 2015 in salzburg, eine 20 jährige ging eingehängt zwischen zwei neuen mitbürgern vom bahnhof weg – vermutlich nach hause.
Thema thematisiert nicht, was sich hier abspielt. Thema ist aber flott zur stelle, wenn es um die beschwichtigung von derlei einzelfällen geht. Wieviele familien gibt es, die um ihr einziges mäderl fürchten müssen, weil sich die leicht renitente göre ostentativ in die verwegenen glutaugen verliebt? Fr kneissl hatte durchaus recht, dass sie vom testosteron sprach, als sie noch ‚reden‘ konnte.
Was ist der grund – die faszination, der diese mäderln unterliegen?
Ich versuche dies möglichst sachlich darzustellen. Schließlich bin ich seit bald vier jahren ehrenamtlich tätig und meine erste tätigkeit bestand im deutsch-unterrichten geflüchteter. Es war in einer zeit, wo ich ahnen musste, dass mich keiner mehr in meinem jahrzehntelang ausgeübten beruf mehr würde haben wollen, einzig aufgrund meines problematisch vorgerückten geburtsjahres. Dies kam dann gottlob völlig anders – nur die ehrenamtlichkeit behielt ich bei. Ich lernte lernwillige, überaus intelligente syrer kennen – aber auch die kehrseite. Denn taucht man in die sphäre ein, dann sieht man alle seiten: man muss sich bloß interessieren und dabei neutral bleiben: objektiv nämlich. Und genauso will ich meine betrachtung darstellen – eine gesellschaftliche entwicklung unter jugendlichen, derer ‚thema‘ sich annehmen hätte SOLLEN, dies aber auffällig entschieden unterließ -lapidar. Und feig.
Was macht die faszination dieser jungens aus?
Verwegenheit: gegensätzlich zu unseren bezärtelt herangezogenen burschen-zombies, die nur videospiele und smartphone im kopf haben, haben diese glutäugigen jungs was erlebt: eine harte flucht. Sie sind kaum je adipös: sehnig und trainiert.
Reiz des verbotenen: klar sagen eltern dem mäderl – tu nicht rum mit denen, es kann gefährlich werden. Man braucht es nur verbieten, und schon ist es interessant.
Vollblut-männer: haare schwarz, dass sie fast einen blauton haben. Und dunkle, teils melancholische augen.
Leicht zu kriegen: ganz ganz flott – braucht frau nur disponiert sein, ist sie jung, ist sofort ein interessent zur stelle.

Doch nun die kehrseite:
unsere mäderln (meist 16) sind es gewöhnt, spielen und probieren zu dürfen. Dies aber ist kein spiel. Es ist kein spiel für die jungs. Die sehen in ihr ihre einzige chance, ‘integriert’ zu werden. Aber das mäderl verliert das interesse – spätestens, wenn sie den druck infolge eifersucht spürt. Und um zurück zu kommen zum neustädter fall: es war schon eine anzeige da wegen körperverletzung. Es hatte bereits konflikte gegeben. Sie wollte da raus. Sie wollte weiter probieren. Sie fühlte sich eventuell bedrängt, in jeder hinsicht. Und das ist die krux an so einer affäre. Frau kommt hier nicht raus. Denn sie beleidigt damit ein letztlich patriarchalisches ego, das es überhaupt nicht kann, hier noch die ganglien einzuschalten, und damit einen gang runterzuschalten. Das ist ein angelegenheit, die nur in einem drama enden kann! Aber wie oft soll man das noch tausend mäderln sagen? Das zieht sich ja bis weit ins erwachsenen alter. Es sind im vorjahr in Ö 36 frauen auf diese art gestorben.

Nun und was ist das endergebnis dieser dramen: auf herkömmlichen kommunikationsplattformen haben südliche männer – allein schon ob ihres gesichts – allein ob ihres namens nicht den ansatz einer chance. Damit sind sie in einer situation, die ich als ältere wölfin durchaus nachvollziehen kann. Was man will, das kann man nicht mehr kriegen. Die paar, die sich abgeben, die häkeln einen nur. Und wie findet man da raus? Im prinzip einfach, indem man einen gang runter schaltet, nämlich auf freundschaft, ohne das vielzitierte PLUS dazu. Das können frauen. In wieweit männer das können, das lasse ich jetzt einfach mal dahingestellt.
Aber in jedem fall: da sich thema des themas nicht annahm, sah ich es als meine pflicht, diese warnung für tausend mäderln in die cybersphäre zu stellen./643w2504

405-Beifahrer Koje

im xmas eintrag solls um lkw fahrer gehen. EU verbietet fahrer künftig, in der kabine zu übernachten. EU verbietet probleme weg, und macht damit frächtern nur probleme. hätt ich evtl näher ausgeführt. in ermangelung ienes würdigen keyboards fällts aber leider flach.
woelfin hofft / ich hoffe ihr kamt alle gut übwer die feiertage uden wünsche guten rutsch. tschludigts tippfehler, dWS KEYbord is schrott