175-Exotische_Erdnuss

Eine Eigentümlich Exotische Erotik
Erscheint beim Exklusiven Ereignis
des Erzählers.
Ebendieser Erreicht England
Eigentlich ohne Erfahrung.
Entgegen Edelbitterer Erdnussutter
Erhebt sich die Exotik
Ebenso Ereignisreich.

lyrics woELFin, pixabay_tel15202

174-BlaueLagune_JenseitsAfrika

nun hatte ich ja versprochen, ich würde hier keine filme besprechen, weil selbige der hochwohlgeneigten leserschaft nicht vorliegen. aber in diesen tagen haut sich ja jeder dvd’s rein. tv besitze ich ja aus guten gründen nicht. jetzt habe ich mir gedacht, diese zwei filme, die doch jeder kennt – lagune mit c.atkins/b.shields ist 36 jahre alt – die kann ich ruhig kurz besprechen. jeder mittelmäßig gebildete ösi wird doch sagen: was willst mit der alten lagune. jenseits von afrika is the thing! also erstens mal mag ich keine österr. schauspieler. und da ist der brandauer drin. den mag ich schon garnicht. die meryl streep spricht mich auch nicht an. Einzig lobend kann in diesem zusammenhang nur der große schlanke hund von der frau blixen angeführt werden. jetzt hab ich mir den film auf dvd aber leider gekauft, weil kein andrer da war, und der ist sooo langatmig! außerdem droht er mit 154 minuten dauer. das ist eine stunde über der schmerzgrenze. ich konnte ihn nicht mal durchlaufen lassen. ich musste ihn zu einem gewissen zeitpunkt einfach rausnehmen und zum ’scum‘ tun. scum ist das, was ich zum 48erTandler trage. dort dürfte der film dann gegen ende nächster woche abholbar sein.
doch nun zur blauen_lagune! ich habs genau dort geholt, beim 48er. dachte mir: eigentlich hab ich den nie gesehen. kann kein fehler sein, um die 2 euro dort mal reinzuschauen. was unglaublich faszinierend war, war diese turtle island von den fidschis noch so unverbraucht zu sehen. und ich mag ja die kommentare der regisseure und schauspieler. hier gabs sogar zwei solche strecken. eine mit atkins, eine mit shields. die mit atkins war besser. da bekam man genau erklärt, wie das bei den dreharbeiten alles lief – so nah bekam mans erklärt, als wär man dabei gewesen. ich liebe diesen film dafür, und ich werde ihn behalten.
eine ganz ganz große überraschung des heutigen abends war der eher unbekannte mr.nice. ich hatte mir ja nur barfly mit rourke kaufen wollen, aber da war der einfach dabei (thalia, q19). es gefällt mir an ihm, dass er das united kingdom zeigt. wales, irland. und der hauptdarsteller hat ein schottisch(-walisisch)es -R-. der film war fesselnd von der ersten zur letzten minute und was auch schön war: er kam ohne lauten brimborium klamauk aus. etwas, das man von einem hasch*sch-film eigentlich nicht erwarten würde. die hauptdarsteller gefielen mir beide. da ihr ihn vermutlich nicht kennt, hier der imdbLink /377w1138_pic by pixabay, unsplash

173-Hundert_Egel

gestern begab ich mich auf die suche nach alliterationen in fremden sprachen. Die meisten aber verwechseln die klassische alliteration (gleicher anfangsbuchstabe) mit zungenbrechern. Die franzosen hingegen handhaben es, indem sie jegliche mehrfach vorkommende buchstaben (auch jene im wort drin) hervorheben. Das finde ich ein bisschen billig. Noch am ehesten fündig wurde ich in den niederlanden: dbnl.org listet einige auf, das sind aber nur 2-fache alliterationen auf niederländisch. Gedichte-artige mit ganz ganz vielen gleichen anfangsbuchstaben, die fand ich bisher nirgends. Hier mach ich gern die pionierarbeit, wenn’s nicht anders geht.
Phonetisch am reizvollsten sind trotzdem die französischen: Cent sangsues sans sang sucent son sang.
(hundert blutegel ohne blut saugen sein blut, in derselben wort-ordnung übersetzt). Wirklich herausfordernd wird’s aber hier: Si six sangsues sont sur son sein sans sucer son sang, ces six sangsues sont sans souci. Wenn 6 blutegel sind auf seiner brust ohne saugen sein blut, diese sechs blutegel sind ohne sorgen (hier wort-für-wort übersetzt, damit nicht-frankophone es entsprechend entschlüsseln können). Wenn ichs mal schaff, hier ton raufzuspielen, sprech ich euch das vor. So ists schon zum üben allein zuhause recht lustig. Cirka so: si si sau sü so sür so sö sau süßé so sau, se si sau sü so sau sußí. Das ’sau‘ entspricht dem offenen, runtergefallenen a, also etwa wie in volksliedern das a mit dem kreiserl drüber./221w_pixabay theresaMcGee

172-Lennys_Du_Soir

(Abendliche Lennys = Lenormand-Karten). Seit nun über vier Monaten schon befasse ich mich mit den 36 LeNormand-Karten: selbstverständlich mit dem Deck #BlaueEule von Urania, einem der besten Karten-Erzeuger, auch was etwa das Rider Waite Tarot betrifft (AGM). Wie ich zu diesen Karten kam, beschrieb ich in ’69-‚. Das Buch von Kathleen Bergmann kreuzte günstig meinen Weg, und so besorgte ich mir im Handumdrehen die drei andren, was letztlich doch eine ziemlich große Investition war. Nur ungern gehe ich aus dem Haus, ohne in der Gurttasche meine Lennys mit eingesteckt zu haben. Es kann sich schließlich im Lauf der vielen Erledigungen ein Moment der passenden Schwingung ergeben, wo sich etwa eine kleine Universallegung ausgeht, die natürlich sofort abnotiert wird, zum eventuellen Nachlegen. Ich habe nun 3 der 4 Bergmann Bücher regelrecht durchgeackert, darunter auch den berühmten ‚Dritten Band‘. Denn dieser wars ja, der alles ausgelöst hat. Durch das abendliche Interpretieren der Karten, immer zu einer anderen Frage, werde ich nach und nach mit jeder der 36 vertraut. Auch sind wir mit dem Jahreswechsel in einer Phase, wo das Kartenlegen sehr gefragt ist. Wird sich ja immerhin schon zu Anfang des nächsten Jahres in Sachen Beruf was wichtiges entscheiden. Anbei noch mein kleiner Link zu den Universallegungen in Walters schönem, beständigen und schon seit vielen Jahren bestehenden Esoterikforum 9erLegung 211w_pixabayErdenebayar

171-Tmx’ens_Gekrönter_Abschied

heute sehe ich guitars und t.kramars sehr schöne nachrufe auf den telemax hrn. löffler. selbiger hielt sommerakademien ab, vermutlich mit kolumnen schwerpunkt. ach was hätt ich drum gegeben, sowas mal besucht haben zu dürfen. viele, viele gute glossenschreiber haben uns in den letzten jahren verlassen, einige davon auf seite 2/3 der krone. grad in dieser waren die kolumnen besonders gut, weil sie vom kleinen mann handelten und sich nach ihm richteten. es ist dem heute nicht mehr so. wer heute kolumnen schreibt, etwa eine p.adler oder eine v.kaiser, das sind so gesellschafts-tauben (wobei es sich hier um einen ganz ganz freundlichen euphemismus handelt), die nur als akademische jeunesse – oder auch ältlich gewordene – jeunesse dorée durch die seitenblickegeifernden menschentrauben schlängeln. und da sitzt ein telemax so am rand, wird vom prätentiösen seitenblicke-team endlich mal was gefragt und sagt nichts, außer ‚ich sag nix, ich beobachte nur‘ (ungefähr so – nicht wörtlich). das sind die letzten paar bescheidenen ‚echten‘ menschen, die da dahinscheiden. und was übrigbleibt, sind publizistik-zertifizierte bourgeois bohémiens und bohémiennes, die sich für was besseres halten, weil sie immer schon was besseres waren. ja und wen wunderts?! weil der kleine mann jetzt GAR kein geld mehr für irgendso a oas*h-blattl ausgeben muss. nein er holt sich das klopapier am ubahn-eingang ab, wobei er immer eine untere nimmt, weil die obere ja schmutzig sein könnte. drum liegen die gratis-oas*h-blattln dann so verwordackelt in der entnahmebox drin. und verschmutzen am ende die öffis. wobei dies noch einer der humansten schmütze ist, die die öffis aufzuwarten haben.
ganz gerne mache ich folgendes: gratisblätter, die bereits mit füßen zu boten getreten worden sind, hebe ich – angeekelt und doch so zartfühlend – mit zwei behandschuhten fingern pinzettenartig an einem leidlich sauberen zipfelchen auf und lege sie den kleinen männern (und auch frauen) appetitanregend auf den nebenplatz. so manche schauen nach’m hinsetzen hinein, greifen die zeitung an, obwohl sie zuvor schon am boden lag. soweit zur rache der kleinen wölfin am kleinen mann./312w, freePhotosource pixabay_ArtsyBee

170-Jäger_aus_Ischl

Der Ischler ist ein Intellektuelles Individuum,
das In Italo-filmen kaum Interesse Intendiert,
In dem Igeln oder Irrlichter
Irgendeine Identifikation mit Ironie Imitieren.

Jeder Junge Ja-sager Jauchzt Jovialen Jägern
Jodierte Jahresringe an.
Beim Jubiläum der Jubelnden Jägerschaft
Jammern die Ja-sager ob Jener Jauchigen Jugend.

lyrics woELFin, pixabay alexas_fotos; Dermaßen herbeigezerrte Schrägheit erzeugt ganz schön gewaltige Semantische_Schwierigkeiten. Immerhin kann ich bestätigen, dass die Verslein weder unter Alkoholeinfluss noch unter anderen berauschenden Mitteln entstehen, sondern schlicht aus der bescheidenen Notwendigkeit heraus, möglichst viel mit demselben Buchstaben_Beginnen zu lassen. ich bin ja nicht die einzige, die das fasziniert hier wär ja noch einer, zum beispiel. google: gedichte mit alliteration. da nehmen sich meine versuche wieder recht bescheiden aus.

169-Oscar_Nashorn

Offenherzige Onkeln
Offenbaren Ordentliche
Oscarnominierungen.
Ob Onkel Otto den Oscar
im Ordnerschrank Okkupiert,
kann der Orchesterleiter nicht
Ohne Obsorge Observieren.

lyrics woELFin, klingt nun schon sehr bemüht, Oder? aber da müssma jetzt durch. bald hab ich alle buchstaben beinander. free pic by ddouk on pixabay. das N- geht sich hier auch noch aus, bemerke ich grade. Bei den Neuen_Nashörnern bemühte ich mich endlich mal, jede Zeile mit N zu beginnen. Das macht den Neuralgischen Rechten_Rand inhomogen, aber damit muss man eben leben.

Namibische Nashörner
Nähren sich von
Niedriggegarten Nudeln mit Nüssen.
Numismatische Nahtoderfahrungen
Nehmen Neurotischen Nashörnern
Nämlich Neuerdings die
Nostrifizierte Nussallergie.

O***O_N***N_O***O

Numerologen Nötigen die Nummerngirls,
ihnen Nahestehende
Nominierungen zu Nennen.
Nun sind die Nummern
Nie richtig!
die Nummerngirls
Nennen den Numerologen
Nämlich Nur Namenstafeln.

167-Usbekische_Urologie

Unter Umständen
Untersucht der Urologe
heute nicht den Uterus
weil er nicht zuständig ist.
Selbst wenn ers wär,
er hat nämlich
Unbedingten Urlaub.
Unerlässlich ist der Urologe
denn Uruguay
hortet Ununterbrochen Uran.

lyrics woELFin, this free-for-publication pic has been granted by heblo on pixabay