344-dilemma_der_lämmer

titelt thurnher so treffend in der aktuellen falty ausgabe nr 34. ein titel, so genial, dass er MIR hätte einfallen können. aber seis drum. nachwievor muss ich mein tamagotchi in form der schönen wölfinnen domain mit dem schlichtwegs hulflosen wischen auf einer glasplatte befriedigen. da aber falty so generös ist, mich weiterhin in den ini’s zu schalten, ist das auch der anreiz, hier trotz desperanznwischerei hier ein bissl was zu tun. insgesamt siehts in unsrem initiativen zimmer der falty klaz’ln jez eh ordentlich mager aus. mein beitrag fibt auch nicht viel mehr her als das. wenn ich da an meine umtriebigen werke von vor einem jahr denke….. ’s gibt einfach zvü umständ im ’normalen‘ leben. fürn moment wird die klassische haus-musik immer wichtiger, doch dezent und deutlich unter zimmer’laut’stärke. typos im text bitte verzein,es is das ipad schuld. nicht ich, hugh.